„Die Vorteile von SMILE: Minimalinvasiv und geringe Nebenwirkungen.“

Dr. Gero Krommes

ReLEx SMILE – oder kurz SMILE – stellt eine Weiterentwicklung der LASIK dar: Ein Femtosekundenlaser erzeugt ein refraktives Lentikel innerhalb der Hornhaut, welches über einen winzigen – ebenfalls mit dem Laser angelegten Schnitt – entfernt wird. Bei diesem minimalinvasiven Eingriff werden sowohl die biomechanische Stabilität als auch die Sensibilität der Hornhaut noch weniger beeinträchtigt. Seit September 2016 ist das SMILE Verfahren offiziell auch in den USA von der Gesundheitsbehörde FDA zugelassen.

Es sind bereits 1 Mio. SMILE-Behandlungen weltweit durchgeführt worden. Small Incision Lenticule Extraction oder SMILE hat sich nach PRK und LASIK als 3. Generation der refraktiven Laserchirurgie etabliert. Es handelt sich um ein minimal-invasives, flapfreies Verfahren, das die Vorteile der beiden vorangegangenen Generationen kombiniert.

Die SMILE-Schlüsselloch-Technologie geht einen Schritt weiter als die Femto-LASIK: die Augenlaserbehandlung wird noch sicherer und schonender. Es ist nur eine winzige Öffnung mittels Laser nötig, um im Inneren der Hornhaut (Stroma) ein 3D-Scheibchen (Lentikel) zu präparieren und durch dieses „Schlüsselloch“ zu entnehmen. Dieses Lentikel entspricht in Volumen und Form dem Betrag an Gewebe Ihrer zu korrigierenden Fehlsichtigkeit.

Die Stabilität der Hornhaut bleibt erhalten und die Produktion des Tränenfilms wird kaum gestört.

Deshalb ist SMILE auch für Patienten mit trockenen Augen oder Kontaktlinsenunverträglichkeiten gut geeignet. Zum jetzigen Zeitpunkt ist dieses Verfahren nur bei kurzsichtigen Patienten mit und ohne Hornhautverkrümmung anwendbar.

Die einzelnen Schritte der SMILE Operation

Schritt 1

Mit dem speziellen Femtosekundenlaser VisuMax der Firma ZEISS werden zunächst in einem Schritt ein refraktives Lentikel sowie eine kleine Inzision in der intakten Hornhaut angelegt.

Schritt 2

Im zweiten Schritt wird das Lentikel durch die angelegte Inzision entnommen. Da kein Flap geschnitten wird, handelt es sich nur um einen minimalen Eingriff in die Biomechanik der Hornhaut.

Schritt 3

Durch die Entnahme des Lentikels verändert sich die Hornhaut so, dass die gewünschte Refraktionsänderung erzielt wird.

Unser besonderer Service für Sie
Freitag OP – Montag zurück im Job

Alles an einem Wochenende:
Freitag Operation, Samstag Nachuntersuchung.

jetzt Termin unter 0 93 52 / 60 214 20 vereinbaren

LASIK&SMILE-Weekend-OSTER-Special am 18.04.2019

Keine oder kaum Arbeitsausfallzeiten durch die Möglichkeit der Laser-Wochenendoperation!

Vorteile und Besonderheiten

Mit der Entwicklung von SMILE wurde ein Verfahren verfügbar, das sich zunehmend als weitere Behandlungsmethode etabliert hat: Die Vorteile dieser Generation der Laserchirurgie sind, dass es keine flapbedingten Komplikationen oder Nebenwirkungen gibt.

Durch den nur ca. 3,5mm großen Zugangsschnitt wird die Behandlung minimalinvasiv ausgeführt, was eine schnelle Regeneration der Sehschärfe zur Folge hat.

Wie bei der LASIK ist die Heilphase schmerzfrei und die Ergebnisse stabil.

Leichtere Probleme, wie erhöhte Blend-, Lichtempfindlichkeit und Fremdkörpergefühl, können Sie in den ersten Tagen begleiten. Wenn auch das Ziel einer SMILE-Behandlung darin besteht, das Sehen so weit zu verbessern, dass keine Abhängigkeit mehr von korrigierenden Brillengläsern oder Kontaktlinsen besteht, so kann ein bestimmtes Ergebnis oder der Erfolg einer Operation nie garantiert werden.

Nachbehandlungen oder operative Nachkorrekturen können nie ausgeschlossen werden. Brillen oder Kontaktlinsen können notwendig werden, um ein ausreichendes Sehen für bestimmte Tätigkeiten zu haben. Eine Nachkorrektur ist mit dem identischen Verfahren nicht möglich.

Der Behandlungsablauf

SMILE ändert die Form der Hornhaut auf Dauer. Die Behandlung wird in örtlicher Betäubung (Augentropfen) durchgeführt und dauert in etwa 20 Minuten.

Ein kleines, definiertes Stück Gewebe (Lentikel) wird im Inneren der Hornhaut durch den speziellen Femtosekundenlaser gebildet und über einen ca. 3,5 mm kleinen Zugangsschnitt entfernt.

Da kein Flap benötigt wird, bleibt die äußere Hornhautschicht intakt. Das trockene Auge und andere Nebenwirkungen nach dem Eingriff werden seltener beschrieben.

Die gesamte Behandlung gilt als schonend, die Regenerationszeit nach dem Eingriff entspricht der LASIK.

Die Vorteile der SMILE zusammengefasst

  • Ideal bei Kurzsichtigkeit
  • Optimal bei trockenen Augen oder Kontaktlinsenunverträglichkeit
  • SMILE ist minimalinvasiv
  • Keine flapbedingten Komplikationen

SMILE - Behandlungsablauf

View Video
Nachsorge

Nachsorge

Wie verläuft die Nachsorge nach einer Operation.

Kosten

Die Kosten

Mit folgenden Kosten ist zu rechnen.

Komplikationen

Komplikationen

Diese vorübergehenden Begleiterscheinungen und Komplikationen während des Heilungsprozesses sind möglich.

Top
ReLEx SMILE - oder kurz SMILE
SMILE Ablauf
Special - Freitag OP Montag zurück im Job
Der Behandlungsablauf Smile
SMILE - Vorteile
SMILE Animation
Kosten/Nachsorge/Komplikationen

Augen-Laser-Klinik

WÜRZBURG
Domstr. 1
97070 Würzburg
09 31/ 32 930 930

LOHR
Partensteiner Str. 6
97816 Lohr am Main
0 93 52/ 60 214 20

Augenarztpraxen

WÜRZBURG
Domstr. 1
97070 Würzburg
09 31/ 32 930 939

LOHR
Partensteiner Str. 6
97816 Lohr am Main
0 93 52/ 60 214 10

MARKTHEIDENFELD
Luitpoldstr. 31
97828 Marktheidenfeld
0 93 52/ 60 214 10

KARLSTADT
Neue Bahnhofstr. 26
97753 Karlstadt
0 93 52/ 60 214 10

HAMMELBURG
Berliner Str. 21a
97762 Hammelburg
0 97 32 - 43 31

Operationszentren

WÜRZBURG
Domstr. 1
97070 Würzburg
09 31/ 32 930 939

LOHR
Partensteiner Str. 6
97816 Lohr am Main
0 93 52/ 60 214 12

MILTENBERG
Hauptstr. 21
63897 Miltenberg
0 93 52 / 60 214 12

BUCHEN
Dr.-Konrad-Adenauer-Str. 37
74722 Buchen
0 93 52/ 60 214 12

LINK ZUM HAUPTPORTAL:
www.augen-lohr.de