Laserklinik Lohr

Qualitätsgarantie
Die Augenpraxisklinik sowie die

Augen-Laser-Klinik Lohr sind nach
DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert!

Erfahrungsbericht von Carolin Schreck - Mitarbeiterin der Augenpraxisklinik Lohr


Ich arbeite seit Januar 2016 in der Augenpraxisklinik Lohr, seitdem kam ich immer mit dem Thema Refraktive Eingriffe in Berührung.

Trotz geringer Brillenwerte hatte ich ohne Brille einen Visus von 20% / 30% und war somit im Alltag immer auf eine Brille oder Kontaktlinsen angewiesen. Leider litt ich immer öfter unter trockenen Augen und das Kontaktlinsen tragen wurde unangenehm.

Im Juni 2018 entschied ich mich für eine Erstberatung / Voruntersuchung  durch das Augenlaserklinik-Team und Dr. Krommes. Nach einigen Untersuchungen und einem ausführlichen Gespräch mit Dr. Krommes entschied ich mich für die Femto-Lasik-Methode.

Am 16.08.2018 war es dann endlich soweit, durch die genaue Aufklärung des OP Ablaufs fühlte ich mich sicher und gut aufgehoben, ich wusste genau was auf mich zukommt. Dann hieß es für mich OP Kleidung an und rein in den OP!  Dr. Krommes und sein Team haben mir jeden nächsten Schritt genau angekündigt und nach 20 min war es schon geschafft, die OP verlief absolut schmerzfrei!

Kurz danach hieß es erstmal für die nächsten 3-4 Std. die Augen geschlossen zu halten. Das anfangs starke Brennen und Fremdkörpergefühl ließ bald nach und am Abend konnte ich schon problemlos "Fernsehen schauen".
Am nächsten Morgen stand ich mit einem tollen Gefühl auf, dies bestätigte sich bei der ersten Kontrolluntersuchung, mit einer Sehkraft von beidseits 100%.

In den ersten Tagen hatte ich noch öfters ein Fremdkörpergefühl, doch durch das regelmäßige Tropfen von Tränenersatzmitteln legte sich das schnell.

Selbst das Autofahren am ersten Tag war ohne Probleme möglich, nachts bemerkte ich noch eine starke Blendeempfindlichkeit dies besserte sich aber nach wenigen Tagen.

Jetzt 2 Monate nach der OP bin ich immer noch überglücklich und dankbar diese Möglichkeit bekommen zu haben. Ein großes Lob und Dankeschön an Dr. Krommes und sein tolles Team.

Carolin

Zurück