Erfahrungsbericht von Dr. Michael Armbrust - Auch unter dem Tuch kann man seine Erfahrung sammeln

Seniorchef und Gründer der Augenklinik Lohr

Dr. Michael Armbrust

 

Seiten zu wechseln ist immer eine spannende Sache. Vor oder hinter dem Tresen macht schon einen Unterschied, erzogen werden oder erziehen, kaufen oder verkaufen. Diesmal war es etwas Neues: nicht wie abertausende Male zuvor sich am OP-Tisch einzurichten, sondern auf eben diesem nunmehr unter dem Tuch zu liegen.

Noch dazu war ja eigentlich keine unbedingte Notwendigkeit gegeben. Meine Sehleistung war dem Alter entsprechend perfekt. Aber eben nur dem Alter entsprechend und damit in der Nähe miserabel.

Nun gibt es dafür zwar Lesebrillen, aber diese wenig verändert immerhin seit über 400 Jahren. Kein „Ersatzteil“ hat es so lange durchgehalten – sollte es nicht Zeit dafür sein es zu ersetzen? Den einen stören sie mehr, den anderen weniger, ich aber hasse Brillen und habe mich 30 Jahre lang mit dem Versuch beschäftigt, Brillenhasser zu erlösen.

Das mit dem charmanten Namen „Alterssichtigkeit“ (wer es nicht mag: Presbyopie) benannte Phänomen beruht auf der Tatsache, dass die ehemals elastische Augenlinse eben diese Eigenschaft verliert, und trotz möglicherweise perfektem Weitsehen der Nahbereich entflieht. Theaterticket, Nägel schneiden, Weinkarte, SMS etc. - früher ging das doch immer...

„Schlachterprobt“ - ich hatte mich vor Jahren bereits zweimal einer nur vorübergehend wirkenden Operation gegen die Alterssichtigkeit unterzogen – sollte dieses Problem nun endgültig gelöst werden. Was und wie es zu tun sei, war nach einer beeindruckend intensiven Diagnostik und Beratung entschieden, zum „wo“ gibt es keine Alternative.

Der genannte Seitenwechsel ungewohnt aber durchaus wohlig. Die hochmoderne Femtosekundenlaser-Technik erlebt der frühere Operateur, jetzt als Patient, wenig anders als den bisherigen Standard der Phakoemulsifikation.  Der tatsächliche Operateur schätzt jedoch die überaus anspruchvolle Technik, die dem Patienten eine noch höhere Sicherheit und Ergebnispräzision geben wird.

Uneingeschränktes Vertrauen lies mich darum bitten doch beide Augen an einem Tag zu operieren. Schließlich hat ein Pensionär nicht unbegrenzt Zeit um mehrmals den Weg in die Klinik zu suchen.

Das Vertrauen wurde in keiner Sekunde des etwa zweistündigen Aufenthaltes gemindert. Der Anästhesist, die betreuenden Schwestern der Vorbereitung, die OP Assistenz und Nachsorge strahlen die Ruhe einer Yogagruppe aus. Der Operateur –ihr Guru?

Unmittelbar danach im Ruheraum geht es natürlich los: rechtes Auge zu, linkes Auge zu. Naja, wird ja wohl noch besser werden. Haben die wirklich was gemacht? Kein Drücken, Brennen, Kratzen. Wirklich erstaunlich wenn man doch weiß, was geschehen ist. Den Rest des Tages hält man sich an das, was empfohlen wurde. Couch.

Gegen Abend wird der Erfolg im wahrsten Sinne sichtbar. Lesen klappt. In der Ferne noch nicht wie zuvor. Lichter haben Heiligenscheine. Zwei bis drei Tage waren zur Einfindung ins neue Sehen noch nötig, dann wurde das Ergebnis zum ersehnten Genuss.

Mein Fazit für Interessierte - nach wenigen Wochen Gewöhnung: Für alle Menschen über 50 Jahren ist die Implantation einer sog. multifokalen Linse eine vollständige und dauerhafte, ja lebenslange Befreiung von Fern- und Nahbrille. Wer sich für einen kompromisslosen Perfektionisten hält, sollte es lassen. Linsen, die sowohl weit wie nah abbilden, sind nun mal ein Kompromiss in Bezug auf äußerste Präzision und ungestörtes nächtliches Autofahren, aber bieten ein bequemes Sehen in allen Situationen des täglichen Lebens.

Mein Wunsch ist durch die Mithilfe des gesamten Teams der Augenklinik Lohr in großer Dankbarkeit in Erfüllung gegangen!

Zurück

Fallbeschreibung-detail

Augen-Laser-Klinik

LOHR
Partensteiner Str. 6
97816 Lohr am Main
0 93 52/ 60 214 20

WÜRZBURG
Domstr. 1
97070 Würzburg
09 31/ 32 930 930

Augenarztpraxen

LOHR
Partensteiner Str. 6
97816 Lohr am Main
0 93 52/ 60 214 10

WÜRZBURG
Domstr. 1
97070 Würzburg
09 31/ 32 930 939

MARKTHEIDENFELD
Luitpoldstr. 31
97828 Marktheidenfeld
0 93 52/ 60 214 10

KARLSTADT
Neue Bahnhofstr. 26
97753 Karlstadt
0 93 52/ 60 214 10

HAMMELBURG
Berliner Str. 21a
97762 Hammelburg
0 97 32 - 43 31

Operationszentren

LOHR
Partensteiner Str. 6
97816 Lohr am Main
0 93 52/ 60 214 12

WÜRZBURG
Domstr. 1
97070 Würzburg
09 31/ 32 930 939

MILTENBERG
Hauptstr. 21
63897 Miltenberg
0 93 52 / 60 214 12

BUCHEN
Dr.-Konrad-Adenauer-Str. 37
74722 Buchen
0 93 52/ 60 214 12

LINK ZUM HAUPTPORTAL:
www.augen-lohr.de