Schärfer als zuvor - moderne Multifokallinsen für ein gutes Sehen in Ferne und Nähe

Der ideale Kandidat für eine multifokale Intraokularlinse

Die Brille beschlägt, die Kontaktlinsen reiben. Sport zu treiben, ohne dass die Brille verrutscht? Morgens aufzuwachen und sofort scharf zu sehen? Klar zu sehen ist für uns heute wichtiger denn je. Und das in jedem Alter.

Es scheint über Nacht zu geschehen. Plötzlich können Sie die Speisekarte nicht mehr lesen, die Uhrzeit auf Ihrem Wecker nicht mehr erkennen oder die Punktzahl auf Ihrer Golfergebnisliste nicht mehr überprüfen. Lesen an Handy und Tablet-PC sind anstrengend. Aber Sie sind nicht alleine. Die Alterssichtigkeit macht sich ab dem 45.Lebensjahr bei jedem von uns bemerkbar und führt zum Tagen einer Lese- bzw. Gleitsichtbrille.

Mit dem Einsetzen von sogenannten Multifokallinsen bieten wir eine Lösung für diesen störenden Prozeß. Im Gegensatz zu den Augenlaserverfahren (LASIK, Femto-LASIK) oder Einstärkenlinsen (monofokale Linsen) können die eingesetzten multifokalen Linsen ein scharfes Sehen in Ferne als auch Nähe - ohne Brille - ermöglichen.

Generell gilt: Die Heilphase beansprucht nur eine geringe Zeitspanne und verläuft zudem noch schmerzfrei.

Vereinfacht unterscheidet man zwischen bifokalen und trifokalen Linsen:

Mit der bifokalen Multifokallinse kann man in zwei Entfernungen „scharf“ sehen: in der Ferne (1m und weiter) und in der Nähe um die 35cm. Der Bereich am Computer, bei dem man mit einem Abstand von ca. 70 Zentimeter liest, bereitet mit bifokalen Multifokallinsen daher noch Probleme und erfordert in der Regel eine PC-Nahbrille.

Hier sind Trifokallinsen, die einen dritten Brennpunkt für den Zwischenbereich wie für den Computer haben, eine hervorragende Lösung. Leider verursachen auch sie Blendphänomene bei Nacht. Daher empfehlen sich im Allgemeinen für Vielfahrer bzw. Berufskraftfahrer die multifokalen Linsen nur mit Einschränkung.

Multifokale Linsen für ein gutes Sehen im Alltag

Im Gegensatz zu den Laserverfahren können Multifokallinsen aber im Alltag ein scharfes Sehen in den wichtigsten Entfernungen ohne Brille ermöglichen. Da Multifokallinsen den Austausch der menschlichen Linsen verlangen, werden sie meist erst implantiert, wenn schon eine Altersweitsichtigkeit bzw. ein Grauer Star (Katarakt) vorliegt, der Patient nachts nicht viel Auto fährt und, als oberstes Ziel, die Brillenfreiheit in Ferne als auch Nähe hat.

Risiken gibt es prinzipiell bei allen operativen Eingriffen, auch wenn diese heute minimiert worden sind. Dies sollte immer in einem persönlichen Arzt-Patientengespräch abgewogen werden.

Animation: Was ist eine multifokale Linse?

View Video

Animation: Unterschied zwischen mono- und multifokalen Linsen

View Video

Zurück

Newsdetail

Augen-Laser-Klinik

LOHR
Partensteiner Str. 6
97816 Lohr am Main
0 93 52/ 60 214 20

WÜRZBURG
Domstr. 1
97070 Würzburg
09 31/ 32 930 930

Augenarztpraxen

LOHR
Partensteiner Str. 6
97816 Lohr am Main
0 93 52/ 60 214 10

WÜRZBURG
Domstr. 1
97070 Würzburg
09 31/ 32 930 939

MARKTHEIDENFELD
Luitpoldstr. 31
97828 Marktheidenfeld
0 93 52/ 60 214 10

KARLSTADT
Neue Bahnhofstr. 26
97753 Karlstadt
0 93 52/ 60 214 10

HAMMELBURG
Berliner Str. 21a
97762 Hammelburg
0 97 32 - 43 31

Operationszentren

LOHR
Partensteiner Str. 6
97816 Lohr am Main
0 93 52/ 60 214 12

WÜRZBURG
Domstr. 1
97070 Würzburg
09 31/ 32 930 939

MILTENBERG
Überörtliche Teil-Berufsausübungsgemeinschaft
Hauptstr. 21
63897 Miltenberg
0 93 52 / 60 214 12

BUCHEN
Überörtliche Teil-Berufsausübungsgemeinschaft
Dr.-Konrad-Adenauer-Str. 37
74722 Buchen
0 93 52/ 60 214 12

LINK ZUM HAUPTPORTAL:
www.augen-lohr.de