von Annette Trabold

Femto-Linsen-Operation bei Linsenaustausch und Grauem Star

Am 13. Mai 2015 konnte in unserer Klinik mit dem neuen Femtosekunden-Laser eine neue Generation eingeläutet werden, was auch in der Fachpresse als Revolution für die Augenheilkunde bezeichnet wird. Damit unterstreicht unsere Klinik ihre führende Position in Lasertechnologien, die in Deutschland nur wenige Zentren vorweisen können. In diesem Fall handelt es sich um die modernste Behandlung des Grauen Stars, einer altersbedingten Eintrübung der Augenlinse.


Die Operateure der Augenklinik Lohr bei der Einweisung in den Catalys Femtosekunden-Laser
v.l.n.r.: Dr. Gero Krommes, Minh Tong (Abbott Medical Optics), Dr. Tilman Littan,
Dr. Stephan Münnich

Der Austausch der natürlichen Linse des Auges gegen eine Kunstlinse, auch Katarakt-Operation oder Graue Star-Operation genannt, gehört zu den Standardoperationen in der Augenchirurgie. Zumeist sind es ältere Patienten bei denen die Diagnose gestellt wird. Sie erleben den Grauen Star als schleichende Minderung der Sehfähigkeit.

Jährlich lassen sich in Deutschland mehr als 700.000 davon betroffene Personen durch eine Operation helfen. Der ambulant vorgenommene Eingriff ersetzt die getrübte Linse durch ein künstliches Linsenimplantat. Die Lohrer Augenchirurgen führen jährlich ca. 5.000 Katarakt-Operationen durch.

Üblicherweise wird bei einer Grauen Star Operation mittels Ultraschallenergie die Linse verflüssigt und über eine kleine Öffnung am Auge (ca. 2,3 mm) abgesaugt. In dieser weiteren Entwicklung der Operationsmethode können die sonst mit Skalpell angelegten Schnitte, mit einem Femtosekunden-Laser geplant und durchgeführt werden. Der Laser arbeitet hierbei so exakt und schonend, wie es von Hand schlichtweg nicht möglich ist. Zusätzlich wird der Laser zur Linsenteilung und Zerkleinerung benutzt, so dass diese anschließend ohne Energieaufwand abgesaugt werden kann.

Somit führt der Laser automatisch Teilschritte der Linsen-Operation nach entsprechender Programmierung durch. Eine noch höhere Sicherheit für das Auge und noch präzisere Ergebnisse - besonders bei multifokalen Premiumlinsen - können erzielt werden.

Mit dem Einsetzen von Multifokallinsen bietet die Klinik auch seit Jahren eine Lösung für die störende Alterssichtigkeit. Diese macht sich ab dem 45. Lebensjahr bei jedem von uns bemerkbar und führt zum Tragen einer Lese- bzw. Gleitsichtbrille. Man spricht dann von einem Refraktiven Linsenaustausch. Die Linsen ermöglichen ein scharfes Sehen in Ferne als auch Nähe. Dadurch kann bis ins hohe Alter eine Brillenunabhängigkeit erzielt werden.

Ein weiterer Femtosekunden-Laser wird bereits seit 10 Jahren in Lohr für die Refraktive Hornhaut-Chirurgie - Femto-LASIK - eingesetzt. Egal ob Hornhautverkrümmung, Kurz- oder Weitsichtigkeit: Die Augenlaserbehandlung erfolgt binnen weniger Minuten. Mit der Femto-LASIK bietet die Klinik die sicherste Laseroperation und garantiert auch hier eine schnelle und schmerzfreie Heilphase.

Zurück

Pressemitteilung - Details

Augen-Laser-Klinik

LOHR
Partensteiner Str. 6
97816 Lohr am Main
0 93 52/ 60 214 20

WÜRZBURG
Domstr. 1
97070 Würzburg
09 31/ 32 930 930

Augenarztpraxen

LOHR
Partensteiner Str. 6
97816 Lohr am Main
0 93 52/ 60 214 10

WÜRZBURG
Domstr. 1
97070 Würzburg
09 31/ 32 930 939

MARKTHEIDENFELD
Luitpoldstr. 31
97828 Marktheidenfeld
0 93 52/ 60 214 10

KARLSTADT
Neue Bahnhofstr. 26
97753 Karlstadt
0 93 52/ 60 214 10

HAMMELBURG
Berliner Str. 21a
97762 Hammelburg
0 97 32 - 43 31

Operationszentren

LOHR
Partensteiner Str. 6
97816 Lohr am Main
0 93 52/ 60 214 12

WÜRZBURG
Domstr. 1
97070 Würzburg
09 31/ 32 930 939

MILTENBERG
Hauptstr. 21
63897 Miltenberg
0 93 52 / 60 214 12

BUCHEN
Dr.-Konrad-Adenauer-Str. 37
74722 Buchen
0 93 52/ 60 214 12

LINK ZUM HAUPTPORTAL:
www.augen-lohr.de