Laserklinik Lohr

Qualitätsgarantie
Die Augenpraxisklinik sowie die

Augen-Laser-Klinik Lohr sind nach
DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert!

Implantierbare Kontaktlinsen zur Korrektur hoher Fehlsichtigkeiten

von Annette Trabold

Eine Alternative zu LASIK, Femto-LASIK, SMILE

EVO Visian ICL in Lohr

Implantierbare Kontaktlinsen wie die Visian ICL ergänzen die gängigen Augenlaseroperationen wie LASIK, Femto-LASIK oder ReLEx Smile, so dass auch eine hohe und extreme Fehlsichtigkeit operativ korrigiert werden kann. Mit diesem Verfahren hat die Augen-Laser-Klinik sehr gute Erfahrungen, insbesondere Dr. Gero Krommes der im ICL-Expertengremium sitzt.

Kunstlinsen werden seit über 50 Jahren ins Auge implantiert. Sie bestehen aus bioverträglichen Materialien und können lebenslang im Auge verbleiben. Die sogenannte Kataraktoperation - das Entfernen der getrübten Augenlinse (Grauer Star) und Einsetzen einer Kunstlinse - ist heute die am häufigsten durchgeführte Operation überhaupt. Seit den 60er Jahren haben sich sowohl die Linsen als auch die zum Einsatz kommenden Technologien rapide entwickelt und erlauben überaus präzise Resultate. Wichtig zu wissen: Kunstlinse ist nicht gleich Kunstlinse, welches Modell zum Einsatz kommt hängt vom Operationsverfahren, individuellem Befund und den persönlichen Erwartungen des Patienten ab.

Die sogenannte "Kontaktlinse im Auge" oder phake Linse gibt es seit 20 Jahren und wird zusätzlich zur körpereigenen Linse in das Auge implantiert. Die Stärke der Linse wird so berechnet, dass die bestehende Fehlsichtigkeit ausgeglichen wird. Bildlich gesagt wird das Brillenglas oder die Kontaktlinse in das Auge gesetzt.

Die Visian ICLs eignen sich zur Korrektur einer mittleren bis hohen Fehlsichtigkeit, wenn Augenlaserverfahren wie Femto-LASIK oder ReLEx SMILE an ihre Grenzen stoßen. Ihr Einsatzbereich umfaßt Kurz- und Weitsichtigkeit. Spezielle Linsenmodelle, sogenannte torische Linsen, können eine zusätzlich bestehende Hornhautverkrümmung mit korrigieren. 

Die Operation wird unter örtlicher Betäubung und unter sterilen Bedingungen im Operationssaal durchgeführt und dauert ca. 20 Minuten. Da die körpereigene Linse beibehalten wird, bleibt – soweit keine Alterssichtigkeit vorliegt – die Fähigkeit des Auges zur Naheinstellung (Akkomodation) erhalten.
​Und: Der Eingriff ist reversibel, d.h. die Linse kann jederzeit wieder entfernt bzw. durch eine andere ersetzt werden. 

 

Quellen:

www.vsdar.de

Phakic IOLs: Where we are and what the future will bring

Phakic IOLs, striving for improvement, still a viable option for selected patients

Zurück