Laserklinik Lohr

Qualitätsgarantie
Die Augenpraxisklinik sowie die

Augen-Laser-Klinik Lohr sind nach
DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert!

Implantierbare Kontaktlinse (ICL) - Behandlungsablauf

Die implantierbare Kontaktlinse

Voruntersuchung bei der ICL

Unsere speziell ausgebildeten technischen Assistentinnen und ein Arzt untersuchen Ihre Augen eingehend. Die schmerzfreien Untersuchungen dauern in der Regel rund zwei Stunden. Wir messen zum Beispiel die Sehschärfe, ermitteln den Augendruck und bestimmen die Hornhaut-Topografie. Darüber hinaus wird das Auge vermessen, um die Stärke der neuen, künstlichen Linse zu berechnen.

Weitere Untersuchungen mit Spaltlampe und Lupe geben entscheidende Hinweise dafür, ob eine Operation möglich ist und welches Verfahren wir dabei einsetzen können. Außerdem lässt sich meist schon bei der Voruntersuchung ziemlich genau feststellen, inwieweit wir Ihre Sehkraft verbessern können.

Erst nach diesen Untersuchungen kann unser Arzt Ihnen den endgültigen Rat zur Operation geben. Dies ist dann der Fall, wenn keine anderen Augenkrankheiten vorliegen und durch die Operation eine Sehverbesserung erreicht werden kann.

Die ICL ist eine zusätzliche Linse; wie eine Kontaktlinse. Häufig spricht man auch von einer phaken Linsen. Im Gegensatz zur Kontaktlinse wird die ICL allerdings in das Auge eingesetzt und bleibt nicht auf der Hornhautoberfläche. Diese Speziallinse ist weich und klein und wird vor der natürlichen Linse platziert. Die ICL kann Kurz- und Weitsichtigkeit korrigieren. Die so genannte torische ICL korrigiert auch eine Hornhautverkrümmung. 


Die Vorteile der ICL

Neben einem großen Korrekturbereich und einer schnellen Herstellung der Sehschärfe überzeugt die ICL durch eine schmerzfreie Heilphase und dauerhaft stabile Ergebnisse. Da sich die Struktur der ICL nicht verändert, kann sie auch leicht wieder entfernt werden. Es handelt sich also um ein reversibles Verfahren.

Die ICL ist nicht sichtbar und für andere nicht zu erkennen. Der einzige Weg zu erkennen, dass Sie ein Implantat im Auge haben, ist die enorme Verbesserung Ihrer Sehfähigkeit! Anders als bei der Laserbehandlung ist die Implantation unbeeinträchtigt davon, ob Sie eine dünne Hornhaut, trockene Augen oder große Pupillen haben.

Alles wie gewohnt

Vor der Operation sollten Sie sich wie immer verhalten. Ändern Sie also Ihre Diät oder Therapie nicht und nehmen Sie Ihre Medikamente wie gewohnt ein. Bei Marcumar oder anderen gerinnungshemmenden Mitteln halten Sie bitte Rücksprache mit Ihrem Hausarzt. Ihre Augentropfen gegen den Grünen Star nehmen Sie bitte ebenfalls wie gewohnt.

Animation: Was ist die ICL?

View Video